Nachhaltige Teppichgarne, aus Industrieabfällen hergestellt

Sie achten darauf, welche Auswirkungen Ihre Produkte auf die Umwelt haben und möchten, dass sich Ihr Umweltbewusstsein in Ihrer Produktauswahl widerspiegelt? Ihre Kunden haben ganz einfach den Anspruch, dass Ihre Produktvorschläge größtmögliche Rücksicht auf Umwelt & Mensch nehmen? Dann sollten Sie sich für Teppichböden entscheiden, die Ihre Umweltambitionen und die Ihrer Kunden in die Tat umsetzen.

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Kollektionen mit verschiedenen nachhaltigen Eigenschaften. Ob Standarddesign oder Sonderanfertigungen, als Teppichfliesen oder Teppichboden – Ihnen steht eine große Produktpalette zur Verfügung. Außerdem können Sie aus verschiedensten Strukturen wählen: wie beispielsweise ein innovativer, mehrdimensionaler Flor, der die exklusive Optik des Teppichs bestimmt.

Von Fischernetzen
zu Teppichgarnen

Econyl process

Fischernetze - Nylongranulat - Garne - Teppichoberflächen

Viele unserer Kollektionen werden aus ECONYL®-Garnen hergestellt, die recycelt und recycelbar sind. "Recycelt" bedeutet ganz einfach, dass die Garne aus Abfallprodukten einer besonderen Nylonsorte (Polyamid 6) hergestellt sind. "Recycelbar" heißt, dass aus den Garnen nach dem Gebrauch neue Nylonprodukte entstehen können. Auf diese Weise können die ECONYL®-Garne einem geschlossenen Kreislauf hinzugefügt werden, in dem Teppichfasern unendlich wiederverwertet und in neue Garne verwandelt werden können.

Aquafil ist das Unternehmen, das hinter den ECONYL®-Garnen steht. Diese müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihre Lebensdauer ist beendet (Beispiel: gebrauchte Teppiche)
  • Sie stammen aus der Umwelt oder aus dem Industriebereich (Beispiel: Ausgediente und herrenlose Fischernetze aus den Meeren)
  • Sie sind Restprodukte aus der Herstellung anderer Produkte (Beispiel: Textilreste aus der Kleiderherstellung)

Alle drei Beispiele beinhalten einen Aufbereitungsprozess. Bei gebrauchten Teppichen werden die Teppichfasern vom Rücken abgetrennt. Die ausgedienten Fischernetze werden gereinigt und zerkleinert. Auch die Textilabfälle werden in kleine Stücke geschnitten.

Danach werden die Materialien im selben chemischen Aufbereitungsprozess zu Nylongranulat mit der ursprünglichen chemischen Formel des Primärrohstoffes umgewandelt. Anschließend werden sie als Rohstoffe für die Produktion von neuen Nylonprodukten aus Polyamid 6 eingesetzt – darunter ECONYL®-Teppichgarne.

Setzen Sie Ihr nachhaltiges Denken in Taten um
Nachhaltig denken

Setzen Sie Ihr nachhaltiges Denken in Taten um

Unsere Kollektionen auf ECONYL®-Basis sind umweltfreundliche Alternativen für alle Projekte, die sich dadurch auszeichnen, dass die Rücksicht auf Mensch und Umwelt nehmen. Ohne Abstriche an Design und Qualität tragen die Kollektionen zum Schutz unseres Planeten bei, damit wir die Erde auch an kommende Generationen weitergeben können. Damit sind die Teppiche eine ganz klare Wahl, die Sie und Ihre Kunden treffen können, um einen wesentlichen Beitrag zu leisten. In Kombination mit dem patentierten Ecotrust-Teppichrücken unserer Teppichfliesen, der aus gebrauchten PET-Flaschen hergestellt sind, entscheiden Sie sich für ein durch und durch umweltfreundliches Bodendesign. Darüber hinaus stellt diese Kombination von Oberfläche und Teppichrücken sicher, dass Ihr Teppichboden Cradle-to-CradleTM-zertifiziert ist. Das heißt, dass die Teppichböden aus Materialien hergestellt sind, die weder für die Umwelt noch für die Menschen schädlich sind und keine Abfälle erzeugen.
Entdecken Sie die ReForm-Kollektionen

Große Auswahl an Kollektionen

Der Großteil unserer Kollektionen wird aus ECONYL®-Garnen hergestellt, die wiederverwertet und unendlich wiederverwertbar sind. Sie kommen u. a. in der bevorzugten Qualität des Highline-Konzepts, Highline 1100 zum Einsatz. Diese Qualität wird häufig für Designer-Kollektionen wie beispielweise Industrial Landscape von Tom Dixon und Atelier by Monsieur Christian Lacroix verwendet. Aber auch die preisgünstigste Qualität Highline Carré besteht aus umweltfreundlichen Garnen.

Trends & News, ja bitte