Die Geschichte von ege

Visionäre Philosophie

Es begann im Jahr 1938

Ege Carpets wurde 1938 in Herning (Dänemark) von Mads Eg Damgaard gegründet. In den folgenden Jahren produzierte er seine Teppiche in einem kleinen Gebäude mit nur einem Webstuhl. Mads Eg Damgaard war ein Visionär.
Seine Philosophie war kompromisslos: Er setzte ausschließlich auf die modernste und fortschrittlichste Technologie für die Teppichproduktion. Dabei schreckte er auch nicht davor zurück, Konventionen in Frage zu stellen. Noch heute ist seine Philosophie bei Ege Carpets spürbar.

Vollkommener Fokus auf Teppiche

Die 1950er

1953 stellte Ege Carpets die Produktion anderer Textilien ein und beschloss, sich vollkommen auf Teppiche zu konzentrieren. Um die gestiegenen Anforderungen an Teppiche bedienen zu können, investierte Ege Carpets in drei Axminster-Teppich-Webstühle.
1957 baute Ege Carpets einen neuen Showroom: „Det Skæve Hus“ (Das schiefe Haus). Entworfen wurde er von Professor Gunnar Aagaard Andersen.
Expansion von Ege Carpets

Die 1960er und 1970er

Mads Eg Damgaard war nicht nur ein umtriebiger Geschäftsmann. 1964 wurde er als Vertreter der konservativen Partei in das dänische Parlament gewählt. Zehn Jahre später kehrte er als CEO zu Ege Carpets zurück. In der Zwischenzeit hatte er das Tagesgeschäft von Ege Carpets an seine Söhne Kaj und Egon Eg Damgaard übergeben.
Anfang der 1970er wurde eine 25.000 m2 große Tufting-Fabrik im dänischen Herning gebaut. Und dank der Investition in eine Farbgebungsanlage konnte Ege Carpets die Produktion von Teppichen für die gewerbliche Nutzung im großen Stil ausweiten. Auch außerhalb Dänemarks sorgten die Teppiche für einen großen Erfolg, sodass neue Tochtergesellschaften in Norwegen und Schweden gegründet wurden. In den folgenden Jahren wurden zahlreiche weitere Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt gegründet.
Nachhaltigkeit

Die 1980er und 1990er

1985 wurde Ege Carpets an der Börse von Kopenhagen gelistet. Zudem wurden in den 1980ern weitere Tochtergesellschaften in Deutschland, England und Frankreich gegründet.
Besonderen Wert legte Ege Carpets schon immer auf die nachhaltige Produktion von Teppichen. 1996 waren wir der erste Teppichhersteller der Welt, der nach der Umweltmanagementsystemnorm ISO 140001 zertifiziert wurde. Zur selben Zeit wurde Ege Carpets als erster und einziger Teppichhersteller der Welt im EMAS registriert und erhielt seinen ersten Umweltbericht.
1999 verstarb Mads Eg Damgaard, der Gründer von Ege Carpets, im Alter von 85 Jahren.
Vollautomatische Teppichfliesenproduktion

Die 2000er und 2010er

Ende der 1990er begann Ege Carpets mit der Produktion von Teppichfliesen. Schon nach wenigen Jahren wurde eine vollautomatische Teppichfliesenproduktion betrieben. Durch die Installation der neuen 12-Farben-Militron-Färbemaschine konnte Ege Carpets die steigende Nachfrage nach Teppichfliesen erfüllen. Und noch immer befindet sich Ege Carpets in einer führenden Position im Bereich der nachhaltigen Teppichproduktion. 2001 wurden erstmals Garnabfälle recycelt. 2005 ließ Ege Carpets das Verfahren Ecotrust patentieren, bei dem Teppichfliesen mit Filzrücken versehen werden. Heute zählt Ege Carpets zu Europas größten Herstellern von Textilbodenbelägen und betreibt Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt.
Teppichfliesen von ege entdecken
Designer-Kollektionen

Die 2010er und 2020er

Die Einführung neuer Teppichkollektionen in Zusammenarbeit mit einigen der besten Designer aus der ganzen Welt wie Tom Dixon und Monsieur Christian Lacroix ist ein großer Erfolg.
Seit mehr als einem Jahrzehnt profitieren Designer-Freunde und Ege Carpets von den Fähigkeiten des jeweils anderen. In enger Zusammenarbeit zwischen den Designern und unserem Designteam sind zahlreiche beeindruckende Teppiche für prestigeträchtige Kunden entstanden. Digitale Technologien verwischen die Grenzen zwischen Echt und Unecht und ermöglichen die Nutzung von Materialien oder Elementen auf eine nachhaltige und verantwortungsvolle Weise.
Treffen Sie unsere Designer-Freunde
Erfahrung

als umwelt-
freundliches Unternehmen

Nachhaltigkeit liegt Ege Carpets schon immer im Blut. Wir sehen sie als selbstverständlich an. 2019 haben wir eine ehrgeizige Nachhaltigkeitsstrategie eingeführt, die auf den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung basieren.
Heute werden mehr als die Hälfte unserer Teppiche aus regenerierten und erneuerbaren Materialien wie ECONYL®-Garn gefertigt, das aus Industrieabfällen wie gebrauchten Fischernetzen besteht.
In den letzten Jahren haben wir verschiedene Nachhaltigkeitspreise für unsere Bemühungen erhalten, unsere Produkte durch eine nachhaltigere Produktion noch nachhaltiger zu gestalten.
Hinsichtlich der Wachstumsrate eines zertifizierten Gesamtsortiments ist Ege Carpets nun die Nummer-1-Marke der Welt. Kein anderes Unternehmen hat es bisher geschafft, in weniger als fünf Jahren vollständig nach Cradle to Cradle Certified™ zertifiziert zu werden.
Mehr über Nachhaltigkeit erfahren
Lerne mehr über Ege Carpets
Trends & News, ja bitte